Ist es möglich, sich bei Histamin-Intoleranz vegan zu ernähren?

Leider sind wir keine Ernährungsorganisation und können nicht im Detail antworten. Die gute Nachricht: Histaminarm vegan funktioniert! 

  • Eine tolle Seite zum Thema Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Kochtrotz, bietet eine große Rubrik zu histaminarmen und veganen Rezepten an.
  • Einen weiteren Blog mit veganen Rezepten gibt es bei Histamin-Pirat.
  • Und auch um Ihren Eiweißbedarf müssen Sie sich auch ohne Soja und Hülsenfrüchte keine Sorgen machen, denn in dieser Übersicht bei PETA finden Sie einige eiweißreiche Lebensmittel wie bestimmte Getreidesorten, auch glutenfrei/-arm wie z. B. Hirse, und "Pseudogetreide". Hier finden Sie eine Übersicht zum Proteingehalt von Getreiden.
  • Einen interessanten Artikel zum Thema Eiweiß finden Sie hier bei Bevegt, u. a. auch zu Protein in Gemüse. Denn auch ohne Soja und Hülsenfrüchte können Sie Ihren Bedarf decken, wie sehr viele "High Carber" und RohköstlerInnen, also überwiegend Menschen, die v.a. viel Obst und Gemüse und wenig(er) bzw. nichts Gekochtes zu sich nehmen. Dadurch fallen Hülsenfrüchte und Sojaprodukte automatisch weg (außer, Sie keimen z. B. Linsen) bzw. werden von Menschen, die sich high carb ernähren, nicht übermäßig verzehrt (da viele der 80-10-10-Regel folgen und nicht übermäßig Protein zu sich nehmen).
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.
Powered by Zendesk